Erschütterungs-Messungen Sonnenpark Wattwil

30.11.2016

Nach Fertigstellung der Überbauung «Sonnenblick» in Wattwil entstehen mit dem «Sonnenpark» in unmittelbarer Nähe weitere Wohnungen. Um die Belastung der Nachbarschaft während den Bauarbeiten möglichst gering zu halten, wurden die Spezialisten der GEOINFO Vermessungen AG beigezogen.

Der Einsatz schwerer Baumaschinen löst Erschütterungen im Umfeld aus, was zu Schäden an Nachbarliegenschaften führen kann. Die Spezialisten der GEOINFO Vermessungen AG können potentielle Gefahren frühzeitig erkennen und mögliche Folgen abschätzen.

Gerichtsverwertbare Dokumentation

Um Schäden zu dokumentieren werden in den umliegenden Liegenschaften vor Beginn der Bauarbeiten Rissprotokolle erstellt. Die GEOINFO Vermessungen AG kann Vibrationen kontinuierlich aufzeichnen und sofort auswerten. Die präzisen Messinstrumente ermöglichen das Analysieren der Erschütterungen nicht nur nach Stärke, sondern auch in ihrer Bewegungsrichtung. Damit werden kausale Zusammenhänge zwischen den Bauarbeiten und den Aufzeichnungen in den Rissprotokollen nach Fertigstellung der Bauten aufgezeigt, was Prozessrisiken minimiert.

Alarmierung beim Überschreiten von Toleranzwerten

Gleichzeitig erfolgt beim Überschreiten definierter Toleranzwerte automatisch eine Alarmierung der Bauherrschaft sowie der Projektverantwortlichen auf der Baustelle. Dies ist per Email oder SMS möglich und erlaubt rechtzeitige Massnahmen, um Schäden zu verhindern oder zu Minimieren.

Die Überwachung von Vibrationen auf Baustellen kann sehr flexibel eingerichtet werden. Möglich ist die lückenlose Dokumentation des ganzen Bauverlaufs oder nur eines begrenzten Zeitraumes während besonders heiklen Bauphasen.

Mehr zur Wohnüberbauung Sonnenpark:

www.sonnenpark-wattwil.ch  

Bericht St.Galler Tagblatt 

Lösungen, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht