geoportal.ch löst Geoportal für Betrachter ab

18.05.2018

Die Tage des Geoportals für Betrachter sind gezählt: Nach zehn Jahren erfolgt per Ende Mai für das Gemeinde GIS der Generationenwechsel zum geoportal.ch. Dieses WebGIS bietet viele neue und innovative Funktionen. Schon seit April sind alle Karten in die neue Umgebung überführt.

Die Präsentation von bis zu vier Karten gleichzeitig («Multimap») und das Speichern eigener Kartenüberlagerungen («Meine Karten») sind die neusten Features des geoportal.ch. Zudem lassen sich im neuen Gemeinde GIS jetzt alle Karten aus dem desktopbasierten Geoportal für Anwender publizieren. Diese Neuerung im WebGis war Voraussetzung für den Generationenwechsel.

Die Ebenen des Geoportal für Anwender können im WebGis des geoportal.ch mit allen dort verfügbaren Karten überlagert und als eigenständige Ansicht dauerhaft gespeichert werden. Diese Kartenansichten lassen sich anschliessend gezielt an Dritte freigeben, wahlweise mit Schreib- oder nur Leserechten.

Alle Informationen per Mausklick

Das geoportal.ch glänzt mit seinem rasend schnellen Kartenaufbau und der intuitiven Bedienung. Die Informationsabfrage kommt ohne menübasierte Werkzeuge aus: Alle Daten sind per Mausklick auf einen bestimmten Kartenpunkt zugänglich.

Auch die Volltextsuche oberhalb des Kartenfensters liefert blitzschnelle Resultate. Schon nach wenigen Zeichen und Zehntelsekunden erscheint eine Fülle von Ergebnissen, kategorisiert nach Ort, Karte und Thema. Beim Klick auf einen Suchtreffer zoomt das Portal sofort auf die entsprechende Kartenposition. Dank der Roll-Over-Funktion der Maus erhält der User bei jedem Kartenvorschlag bereits eine Vorschau.

Schnell, bequem und voller Innovation

Neben Schnelligkeit und Bedienungskomfort sind die vielen Innovationen das dritte grosse Plus des geoportal.ch. Dazu zählen der vielseitig konfigurierbare «Adressen-Export» und der «Zeitvergleich». Die Integration der Zeit im WebGis bietet noch kein anderes Geoportal: In zwei Hälften des Kartenfensters lässt sich dieselbe Karte zu frei wählbaren Zeitpunkten betrachten. Ein wertvolles Werkzeug des neuen Gemeinde GIS beispielsweise bei juristischen Auseinandersetzungen, um den Ist-Stand zu einem bestimmten Zeitpunkt zu reproduzieren.

Längst sind nicht alle Funktionen erwähnt: Im WebGis zeichnen und messen sowie Karten drucken ist natürlich auch möglich. Selbst Dokumente lassen sich verwalten. Der ganze Funktionsumfang ist detailliert in der Geoportal-Hilfe  erläutert. Bei Fragen stehen unsere Spezialisten gerne zur Verfügung: supportgeoinfo.ch , Telefon 058 580 40 80.

Projekte, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht