Projektwettbewerb im 3D-Geoportal

07.04.2017

In Rapperswil-Jona sollen bis 2025 im Gebiet Schachen ein neues Pflegezentrum sowie Alterswohnungen entstehen. Im Projektwettbewerb kommt dabei das 3D-Geoportal zum Einsatz.

Auch in Rapperswil-Jona steigt der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum sowie an angemessenen Pflege- und Betreuungsangeboten. Im Gebiet Schachen sollen darum bis ins Jahr 2025 168 neue Pflegeplätze entstehen, ergänzt um 90 bis 100 dem Pflegezentrum angegliederte Wohnungen. Das Pflegezentrum entsteht im Auftrag der Stadt Rapperswil-Jona. Die Wohnüberbauung wird von der Ortsgemeinde realisiert.

Projektwettbewerb

Der Projektwettbewerb umfasst die Ausarbeitung eines Gestaltungsvorschlags für die Neubauten des Pflegezentrums sowie der Alterswohnungen. Auch die verkehrliche Erschliessung, die Parkierung und die Umgebungsgestaltung ist Bestandteil des Verfahrens.

Angestrebt wird ein ortsbaulich überzeugendes Konzept. Die beiden Bereiche Pflege und Wohnen sollen ein eigenständiges «Gesicht» haben, aber gleichwohl als Gesamtanlage verständlich sein. Die positive Einbindung ins Quartier zur Stärkung der bestehenden Strukturen ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium des Wettbewerbs.

Rapperswil-Jona nutzt 3D-Geoportal

Die Stadt Rapperswil-Jona nutzt für den Projektwettbewerb auch das 3D-Geoportal der GEOINFO. Das Portal erlaubt es den am Wettbewerb teilnehmenden Architekturbüros, ihre Entwürfe unter den verschiedensten Perspektiven im Kontext des bereits bebauten Quartiers zu beurteilen. Das Wettbewerbsverfahren erhält so ein zusätzliches und effizientes Werkzeug zur Beurteilung komplexer Fragestellungen. Ähnliche Anwendungen des 3D-Portals laufen derzeit auch in Schmerikon und St.Gallen.

zurück zur Übersicht