Relaunch des 3D-Geoportals Appenzell Ausserrhoden

09.10.2017 07.00 Uhr

Das bisher vor allem von Bauverwaltungen, Raumplanungs- und Architekturbüros genutzte 3D-Modell des Kantons Appenzell Ausserrhoden wurde erneuert und um zusätzliche Funktionen ergänzt.

Das Portal basiert auf der neusten Softwaregeneration von WebGL. Dank HTML5 ist nun auch mobilen Geräten der barrierefreie Zugang via Webbrowser möglich - Browserplugins braucht es keine mehr. Wie im 2D-Geoportal lassen sich nun Zusatzinformationen durch einen einfachen Klick auf ein Gebäude abrufen.

Eigene 3D-Objekte integrierbar

Ein besonderes Plus: Von jedem Punkt im Gelände lassen sich in der neuen Portalgeneration die Höhen anzeigen. Besonders für die Immobilienbranche oder Bauverwaltungen von Gemeinden hilfreich ist, dass sich nun Flächen einzeichnen oder bei Bedarf auch eigene 3D-Objekte aus Planungen hinzufügen lassen.

Das neue 3D-Portal ist nicht nur im Kanton Appenzell Ausserrhoden verfügbar. So nutzt auch die Gemeinde Sargans diese neue Funktion bereits sehr intensiv und integriert alle künftigen Bauprojekte direkt im 3D-Modell.

Neben Sargans haben sich bereits vier weitere Gemeinden dafür entschieden, die intelligenten 3D-Portale der GEOINFO für die Bewertung von Baugesuchen, die Ortsplanung oder auch das Aufzeigen von Potentialen im Rahmen der Innenverdichtung zu nutzen.

3d.geoportal.ch/ktar 

zurück zur Übersicht