Verein «Pro Aidants» lanciert

17.06.2019

Bei der Lancierung des Vereins «Pro Aidants» wurde Bruno Gantenbein, Geschäftsleiter der IT4CHANGE AG, zum Mitglied der Arbeitsgruppe Geschäftsentwicklung gewählt. Der gemeinnützige Schweizerische Verein schliesst eine Lücke in der Langzeitpflege und Betreuung zu Hause. In ihm werden die Anliegen von Helfenden koordiniert, welche sich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Oberstes Ziel ist es, allen Pflege- und Betreuungsempfängern eine gute Lebensqualität zu erhalten.

Die IT4CHANGE AG als Mitglied der GEOINFO-Gruppe unterstützt und berät Unternehmen und Organisationen bei der Digitalisierung ihrer Prozesse. Die ambulante Pflege steht noch ganz am Beginn des digitalen Umbruchs. Dabei bestünde aufgrund des demografischen Wandels gerade hier grosser Handlungsbedarf – und enormes Sparpotenzial. In Zukunft wird es bald nur noch eine Minderheit sein, die das eigene Leben zurückstellt und sich für Angehörige aufopfern will und kann. Hier braucht es neue praktikable und finanzierbare Strategien, ohne bei der Pflegequalität Abstriche zu machen.

Digitale Plattform

Der Verein «Pro Aidants»  schafft mit seinem Pilotprojet «We+Care»  bessere Rahmenbedingungen für betreuende und pflegende Angehörige. «We+Care» stellt eine digitale Austauschplattform  als soziale Infrastruktur zur Verfügung, welche die Vernetzung von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen mit ihren Betreuenden und Pflegenden sowie mit Dienstleistern koordiniert. Dazu zählen Hilfsorganisationen, Sozialberatung, nachbarschaftliche Entlastungsangebote, Gesundheitspflege, Sozialhilfe und Hausärzte.

IT4CHANGE im Kernteam

Bruno Gantenbein, Geschäftsleiter der IT4CHANGE , bringt sein Wissen und seine Kontakte zu Betreuungsorganisationen in das Kernteam von «We+Care» ein. Das Startup hat das Potenzial, die ambulante Altersarbeit von Angehörigen zu revolutionieren. Im Januar 2020 soll nach dem Pilot- der Testbetrieb aufgenommen und ein Jahr später in den Regelbetrieb überführt werden.

zurück zur Übersicht