Fachanwendung Abwassersanierung: neue Version

06.05.2020

In der Gemeinde Herisau ist die neue Version der Fachanwendung Abwassersanierung mit vollautomatisierter Datennachführung erfolgreich im Einsatz.

Roger Schläpfer, Fachbereichsleiter Siedlungsentwässerung Gemeinde Herisau, beschreibt die Vorteile der neuen Version wie folgt: «Durch die visuellen Darstellungsmöglichkeiten behalte ich stets den Überblick über den Sanierungsstatus der Grundstücksentwässerungen in der Gemeinde und erkenne sofort, wo Handlungsbedarf besteht. Die Einbindung von Grundlagendaten des Geoportals, wie dem Werkplan Abwasser oder der Eigentümerinformationen, schafft einen zusätzlichen Mehrwert und reduziert den Nachführungsaufwand.»

Effizienzsteigerung

Karten mit dynamischer Farbgebung zeigen die Dringlichkeit der verfügten Sanierungen in Relation zum aktuellen Datum. Flächen ohne bzw. mit abgeschlossenem Sanierungstermin werden neutral dargestellt. Geplante Arbeiten sind übersichtlich abgebildet und in Verzug stehende Sanierungen oder ungeprüfte Flächen lassen sich hervorheben. Zusätzlich zum Werkplan Abwasser können weitere Karten wie beispielsweise Kanalfernseh-Aufnahmen integriert werden.

Die Anwendung basiert auf dem einheitlichen geografischen Informationssystem der Geodateninfrastruktur (GDI). Multimap und Kartenüberlagerungen stehen analog zum Geoportal zur Verfügung. Die bestehenden Daten können somit problemlos von anderen Datenbanken integriert werden.

Mehr zur Fachanwendung Abwassersanierung 

zurück zur Übersicht