GEOGewässerbaukataster Kanton AR in Betrieb

10.02.2021

Das Amt für Wasserbau des Kantons Appenzell Ausserrhoden arbeitet im Bereich Gewässerbau ab sofort mit neuen GEOINFO Fachanwendungen.

Damit werden einerseits die Anforderungen des BAFU zum Thema Schutzbauten Naturgefahren erfüllt. Andererseits werden Objekte des Gewässerunterhalts auf effiziente und intuitive Weise erfasst und deren Unterhalt verwaltet.

Mit dem Mobilgerät können Ingenieurinnen und Ingenieure gemachte Feststellungen direkt vor Ort und kartenbasiert in die Fachanwendung einpflegen. Die Standortbestimmung in der Karte kann ebenfalls GPS basiert erfolgen, was ein langes Suchen in der Karte erspart. Mit modernster Foto- und Dokumentenverwaltung können Bilder direkt mit dem Tablet aufgenommen und in den Sachdaten des betreffenden Objekts hinterlegt werden. Eine Nachbearbeitung später am Schreibtisch ist möglich, aber ab sofort nicht mehr nötig.

Bei der Entwicklung der neuen Fachanwendung GEOGewässerbaukataster waren die Inputs unserer Kunden äusserst wertvoll und die Zusammenarbeit stets konstruktiv und partnerschaftlich. So freut sich Michael Sonderegger, Leiter Abteilung Wasserbau des Kanton Appenzell Ausserrhoden, dass ihm und seinem Team die neue Fachanwendung nun zur Verfügung steht und er bedankt sich für den grossen Einsatz der GEOINFO Mitarbeitenden.

Mehr zur Fachanwendung Gewässerbaukataster erfahren Sie hier .

Lösungen, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht