Stadt Wil: Erfassung Liegenschafts-entwässerung

29.04.2021

Aufgrund der Fusion von Wil und Bronschhofen im Jahr 2013 wurden die Abwasserdaten beider Gemeinden zusammengeführt. Die GEOINFO Applications AG unterstützte die Stadt Wil dabei.

Die Stadt Wil führt gemäss Abwasserreglement vom 21. Mai 2015 Art. 4 einen Abwasserkataster. Sie betreibt und unterhält das öffentliche Abwassernetz von 106 km und führt dieses selbst im Kataster nach. Die Liegenschaftsentwässerung umfasst die Entwässerung von Grundstücken und Gebäuden. Sie beinhaltet alle Entwässerungsanlagen innerhalb und ausserhalb eines Gebäudes bis zum Anschluss an die öffentliche Kanalisation.

Die Fusion von Wil und Bronschhofen bedeutete auch die Zusammenführung zweier Abwassernetze. Da der Bestand des erfassten privaten Abwassernetzes in den Katastern nicht einheitlich war, wurde bei der Zusammenführung darauf verzichtet.

Erfassung durch GEOINFO Fachpersonen

Um den Nutzen der Abwasserdaten zu erhöhen, wurde die GEOINFO von der Stadt Wil damit beauftragt, die Erfassung der Liegenschaftsentwässerung zu übernehmen. Die Erfassung erfolgt bis zum ersten Schacht auf der jeweiligen Liegenschaft. Die dazugehörigen Sachdaten werden entsprechend dem bestehenden Erfassungshandbuch attributiert. Als Grundlage dienen gescannte Pläne und Dokumentationen mit unterschiedlicher Detaillierung und Genauigkeit. Zur Nachführung werden künftig CAD-Dateien (dxf) genutzt. Die Digitalisierung der Seiteneinläufe aus den Inspektionsdateien helfen ein zusammenhängendes Abwassernetz aufzubauen.

Lösungen, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht