SBB: Bankettsanierung Landquart

Im Sommer 2018 wurden zwischen Landquart und Maienfeld auf beiden Seiten der Bahngleise die Bankette saniert. Dies waren wichtige Vorbereitungsarbeiten für die anstehende Fahrbahnerneuerung.

Im Umbaubereich wurde der bestehende Bahndamm mit Banketthalterungen ergänzt. Banketthalterungen sind konstruktive Massnahmen zur Sicherung des Geländes entlang von Gleisen, aber auch Gehwege für den Unterhalt oder Fluchtwege im Havariefall. Kabelkanäle sowie Installationen der Sicherungsanlagentechnik sind ebenfalls im Bankettbereich untergebracht.

Die Sanierung erfolgte beidseits der Gleise auf einer Länge von 869 m bzw. 683 m. Mit dem Einsatz von reptilienoptimierten Banketthalterungen der Firma Ribbert wird ein neuer ökologischer Lebensraum für Amphibien und Kleintiere geschaffen.

Die Arbeiten beanspruchten rund sieben Wochen im Juni/Juli 2018. Tagsüber wurden die Banketthalterungen mittels gerammter Stahlröhre und Gitterrahmen durch die Firma Ribbert installiert. In der Nachtschicht hat die Müller Gleisbau AG Material ausgehoben und eingebracht, die Kabelkanäle versetzt sowie Bankette erstellt. 

Projekt in Zahlen

  • Sanierung mit Banketthalterung System Ribbert: 1414 m
  • Instandstellung Bankett: 135 m

Erbrachte Leistungen

  • Örtliche Bauleitung
  • Bauadministration
  • Ausmass, Überwachung und Kontrolle
zurück zur Übersicht