Wohnüberbauung Neualtwil: 3D-Aushubmodell

18.05.2020

Nach dem Prozess der Grundstücksaufteilung ging es beim Grossbauprojekt «Neualtwil» um die Erarbeitung des komplexen Aushubmodells. Die GEOINFO Vermessungen AG ist in verschiedenen Rollen am Baupojekt beteiligt - mal beratend, mal ausführend.

Beim Projekt «Neualtwil» inmitten der Stadt Wil werden auf einer Grundstückfläche von rund 40'000 Quadratmetern in zwei Phasen 16 Mehrfamilienhäuser mit total 200 Wohnungen gebaut. In einem ersten Schritt ging es um die Grundstücksaufteilung : Die bestehende Fläche musste so aufgeteilt werden, dass 16 bebaubare Grundstücke entstanden sind. Danach konnten die Fachpersonen der GEOINFO mit der Erarbeitung des Aushubplans beginnen.

Vom Aushubmodell zur Baumaschinensteuerung

Nachdem der Aushubplan vorbereitet und georeferenziert war, erarbeiteten unsere fachspezifisch ausgebildeten Mitarbeiter ein exaktes 3D–Modell des geplanten Aushubs. Das 3D-Modell wurde mit einer speziellen Software erzeugt und über diverse Schnitte auf dessen Richtigkeit überprüft. Der Transfer des digitalen Zwillings des Aushubplanes erfolgte via Internet direkt auf die 3D-GPS gesteuerte Baumaschine (Bagger) der Bauunternehmung Vetter AG .

Die Echtzeit–Darstellung auf dem Bildschirm in der Führerkabine, erlaubte dem Maschinisten eine permanente Kontrolle seines Baggerlöffels sowohl in Höhe und Lage (Soll-Ist-Vergleich). Die Arbeit des Maschinisten wurde dadurch massiv erleichtert und erlaubte ihm, den geplanten Aushub genau und ohne Mithilfe eines weiteren Mitarbeiters zu erledigen.

Vereinfachter und effizienter Aushub

Dank dem 3D-Aushubmodell und der Baumaschinensteuerung werden Aushubarbeiten vereinfacht, genauer ausgeführt und beschleunigt. Gerade bei Grossprojekten ist dies eine massgebliche Zeit- und Kostenersparnis. Beim Bauprojekt «Neualtwil» ging es um ein Aushubvolumen von rund 55'000 m3 in der ersten Bauetappe, was ungefähr 6'000 LKW-Fahrten entspricht.

Lösungen, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht