Rissprotokolle

Bauarbeiten können aufgrund von Erschütterungen bei benachbarten Liegenschaften Schäden verursachen. Entsprechende Klagen und die damit verbundenen Prozesskosten werden häufig unterschätzt. Dabei lässt sich das Risiko leicht reduzieren.

Die Situation wird zur vorsorglichen Beweissicherung vor und nach den Bauarbeiten eindeutig aufgenommen und bewertet. Es kann sinnvoll sein, den ganzen Bauverlauf regelmässig zu protokollieren. Risse und andere Mängel werden in Lage und Ausdehnung beschrieben. Zur Dokumentation komplizierter Schadensbilder dienen auch Fotoaufnahmen. Der Bericht wird vom Grundeigentümer unterzeichnet.

Praxisbeispiele

Lösungen, die Sie auch interessieren könnten: