Die Sitter vermessen zwischen Weissbad und Lank/Appenzell

Bei bestem Wetter über den ganzen Arbeitseinsatz von drei Wochen konnten im Sommer 2015 die Vermessungsfachleute der GEOINFO das Flussprofil der Sitter zwischen Weissbad und Lank/Appenzell über eine Strecke von 6,5 km neu vermessen. Dank des tiefen Wasserstandes waren die Voraussetzungen für diesen Einsatz ideal.

Trotzdem hat bei anspruchsvollen Flussstellen zur Sicherheit unserer Mitarbeitenden immer ein Fachmann des Outdoor-Spezialisten Trango  die Arbeiten überwacht.

Auswertung der Daten im Januar

Auf der ganzen Strecke zwischen Weissbad bis Lank nördlich des Hauptortes Appenzell entstanden 60 Querprofile gemäss den Vorgaben des Bundesamtes für Umwelt . Nach Abschluss der Erhebungsarbeiten folgt im Januar 2016 die Auswertung über die von der GEOINFO eigens für diesen Zweck konzipierte Software CALIS-Flussvermessung.

zurück zur Übersicht