Geoterra AG setzt auf die GEOINFO-Cloud

Die Geoterra-Gruppe will weiter wachsen und setzt darum voll auf die Digitalisierung. Der Technologie-Partner ihrer Wahl ist dabei die GEOINFO IT AG.

Die Unternehmen der Geoterra-Gruppe werden von Teams aus Bauingenieuren, Geometern, Planern und Informatikern geführt. Die von der Geoterra erarbeiteten Kundenlösungen sollen dabei in wirtschaftlicher und qualitativer Hinsicht überzeugen. Heute wie morgen. Daran arbeiten rund 200 Mitarbeitende in den neun Unternehmen der Geoterra-Gruppe

In Zukunft noch digitaler

Um das weitere Wachstum voranzutreiben setzt die Geoterra voll auf die Digitalisierung. Schon 2009 hat die GEOINFO eine Applikationsumgebung aufgebaut und betrieben, die genau auf die Bedürfnisse der Geoterra zugeschnitten war.

Um den gewachsenen Ansprüchen der Unternehmensgruppe gerecht zu werden, hat sich die Geoterra 2015 zu einer kompletten Überarbeitung ihrer IT-Infrastruktur entschieden. Im Rahmen eines Submissionsverfahrens wurden fünf Testumgebungen miteinander verglichen: Der Entscheid viel erneut zugunsten einer von der GEOINFO IT AG entwickelten Lösung.

Flexibilität, Mobilität und 3D-Performance

Den Ausschlag gaben unter anderem die grössere Flexibilität, die bessere Mobilität und die höhere 3D-Performance der grafischen Arbeitsplätze. Möglich macht dies eine CISCO UCS-Infrastruktur mit NVIDIA GRID GPUs, Cisco Nexus Switches, NVIDIA-Grafikkarten sowie ein NetApp All Flash Storage Array.

Die Sicherheit eines Cloud-Providers hat im geschäftlichen Einsatz höchste Priorität. Auch hier konnte die GEOINFO mit ihren beiden Schweizer Rechenzentren punkten. Als Cloud-Provider überzeugte die GEOINFO nicht nur mit ihrer Professionalität, sondern auch mit attraktiven Preisen.

Cisco-Kundenreferenz 

zur Geoterra AG 

Kundenstatement

Geoterra AG

«Die Leistung und 3D-Fähigkeit der neuen Desktop-Cloud-Umgebung waren beim Entscheid für die GEOINFO IT AG als ICT-Partner unter anderem ausschlaggebend. Dadurch kann die Geoterra ihre Kunden in Zukunft noch effizienter und zielgerichteter bedienen.»

 

Harry Tobler, CTO Geoterra AG

zurück zur Übersicht