Hastag St.Gallen Bau AG setzt auf Geomonitoring

Die HASTAG St.Gallen Bau AG erstellt in Gleisnähe an der Bahnstrecke zwischen Gossau und Arnegg ein neues Betonwerk. Die Bauarbeiten können dabei die Stabilität des Bahntrassees beeinflussen. Darum überwacht die GEOINFO den betroffenen Gleisabschnitt auf einer Länge von fast 200 Metern.

Zum Einsatz kommen zwei vollautomatische Tachymeter und auf den Schwellen montierte Prismen. Die Messdaten werden laufend in die GEOINFO-Büros zur Auswertung übertragen. Die Resultate erlauben Rückschlüsse darauf, ob es aufgrund der Bauarbeiten zu Verwindungen der Bahnschienen kommt.   

Staub und Schnee

Staub und Schnee können Messungen bei Strassen oder Bahngleisen beeinträchtigen. Dank der regelmässigen Reinigung der Messprismen mit Unterstützung der SBB-Sicherheitswärter wird das vermieden.

Flexible Überwachung, umgehende Information

Je nach Intensität der Bauarbeiten werden die Messintervalle auf Wunsch der Bauherrschaft verkürzt oder verlängert. Die Auswertung und Darstellung der Resultate erfolgen in einem von der GEOINFO IT AG eigens dafür entwickelten Online-Tool. Bei Abweichungen ausserhalb des definierten Toleranzbereichs wird der Bauherr umgehend informiert, um Gegenmassnahmen einzuleiten.

Dank dem Geomonitoring durch die GEOINFO Vermessungen AG kann die HASTAG die Bauarbeiten sorgenfrei vorantreiben.

zurück zur Übersicht