Kanton St.Gallen: Mehr Sicherheit auf Fussgängerstreifen

Das Tiefbauamt des Kantons St.Gallen hat alle Fussgängerstreifen auf Kantonsstrassen überprüfen und bei Mängeln im Rahmen eines Variantenstudiums Verbesserungsvorschläge ausarbeiten lassen.

Machte die Bestvariante die Ausarbeitung eines bewilligungsfähigen Projekts notwendig, wurde damit im Einzugsgebiet des Strassenkreisinspektorats Wattwil die GEOINFO Gemeindeingenieure AG betraut.

Beurteilung aufgrund Kriterienkatalog

Jeder Fussgängerstreifen wurde anhand eines Kriterienkataloges beurteilt (Sichtweiten, Warteraum, Beleuchtung, Fussgängerfrequenz, etc.) und anschliessend geeignete Massnahmen definiert. Dazu zählen Aufhebungen von Fussgängerstreifen, deren leichte Verschiebung, eine bessere Beleuchtung bis hin zur Planung einer Fussgängerschutzinsel oder das Anpassen von Einlenkerradien.

Zurzeit sind im Einzugsgebiet des Strassenkreisinspektorats Wattwil zehn weiterführende Studien, Vorprojekte oder Projekte durch die GEOINFO in Bearbeitung. Die Massnahmen werden über die nächsten ein bis vier Jahre realisiert, um die Sicherheit der schwächsten Verkehrsteilnehmenden weiter zu verbessern.

Erbrachte Leistungen

  • Variantenstudien
  • Verkehrszählung
  • Erstellung Vor- und Auflageprojekt

Kundenstatements

Tiefbauamt Thurgau

«Die Zusammenarbeit in Planung und Ausführung waren konstruktiv, normgerecht und zielorientiert und zeugt von grosser Motivation und Erfahrung. Für weitere Projekte im Bereich Hinterthurgau / Nollen werden wir die Grünenfelder + Keller Wil AG wieder berücksichtigen.»

 

Jürg Schär, Projektleiter Strassenbau

Tiefbauamt Kanton Thurgau

Projekte, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht