Neubau EW Ringleitung Wiezikon bis Littenheid

Die EW Sirnach AG plant die Freileitung der Mittelspannung im Jahr 2021 ausser Betrieb zu nehmen und zurückbauen. Aus diesem Grund wurden neue Verbindungsleitungen von Littenheid ab der Siedlung Talhof bis nach Wiezikon geführt und mit den bereits bestehenden Rohranlagen verbunden.

Gleichzeitig wurden die Wasserleitung vom EW Sirnach  und eine private Wasserleitung auf einigen Teilstücken erneuert. Wegen den Arbeiten an den Werkleitungen entschloss sich die Gemeinde Sirnach die Chance zu nutzen und die Strasse im Bereich der neuen Werkleitungen komplett zu ersetzen. Die Voruntersuchungen zeigten, dass ca. die Hälfte des 300 Meter langen Strassenabschnitts mit PAK belastet war und auch der Kieskoffer in eine Reaktordeponie geführt werden musste. Da der Kieskoffer im gesamten Bereich ungenügend war, entschied man sich für einen Vollausbau der Strasse, sowie einen Ersatz der Strassenentwässerung.

Die GEOINFO Ingenieure AG hat das Projekt von der Ausschreibung bis zum Abschluss begleitet. Die Werkleitungen wurden durch die EW Sirnach AG  verlegt und die Tiefbauarbeiten durch die Firma Cellere Bau AG  ausgeführt.

Projekt in Zahlen

  • EW Leitungen 1300 m
  • Wasserleitungen 140 m und 600 m
  • Entwässerung 230 m
  • Filterbetonriegel als Böschungssicherung 120 m
  • Strassenlänge 300 m
  • Belagsmenge Tragschicht 350 t
  • Deckbelag 110 t

Erbrachte Leistungen

  • Durchführung der Submission
  • Örtliche Bauleitung
  • Ausmass und Abrechnung
zurück zur Übersicht