Primarschule Busswil: Sanierung der Vorplätze und Wege

Der Belag des Pausenplatzes und des Turnhalleneingangs der Primarschule Busswil wies viele Schäden und Unebenheiten auf. Gemäss Sondierungen waren die Fundationsschicht und die Belagsstärke zu gering, um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden.

Die Kiesschicht wurde ersetzt und neu mit einem zweischichtigen Belag abgedeckt. Die Randabschlüsse waren in einem guten Zustand und wurden nur örtlich ersetzt. Die Gefällsverhältnisse wurden beibehalten und das Oberflächenwasser der vorhandenen Entwässerung zugeführt.

Der Fussweg zwischen den Sportplätzen war mit Porphyr Steinen eingefasst. Die Steine waren in einem schlechten Zustand. Der Belag war ausgemagert, körnte aus und wies Unebenheiten auf. Die Abschlüsse und der Belag wurden in diesem Teilstück ersetzt.

Erneuerung der Werkleitungen

Die EW Sirnach AG nutzte die Gelegenheit, zusammen mit der Belagssanierung die in die Jahre gekommene Wasserleitung mit den Hausanschlüssen zu ersetzen und die EW Rohranlage sowie die Beleuchtung zu ergänzen. Eine besondere Herausforderung war die Unterquerung der Werkleitungen bei der Stützmauer zum Sportplatz auf einer Tiefe von rund 5.0 m. Ausserdem entschied man sich den Werkleitungsgraben entlang des Sportplatzes mit Rollrasen instand zu setzen, damit die Schüler und Sportler die Anlage wieder uneingeschränkt nutzen können

Die GEOINFO Ingenieure AG hat das Projekt von der Ausschreibung bis zum Abschluss begleitet. Die Werkleitungen wurden durch die EW Sirnach AG  verlegt und die Tiefbauarbeiten durch die Firma Urs Schatt Tiefbau GmbH  ausgeführt.

Projekt in Zahlen

  • EW Leitungen 150 m
  • Wasserleitung 150 m
  • Entwässerung 230 m
  • Ersatz Randabschlüsse 140 m
  • Belagsflächen Plätze und Wege 1050 m2
  • Belagsmenge Tragschicht 200 t
  • Deckbelag 90 t

Erbrachte Leistungen

  • Durchführung der Submission
  • Örtliche Bauleitung
  • Ausmass und Abrechnung
zurück zur Übersicht