Sanierung Alte Strasse, Bütschwil

Die Alte Strasse in Bütschwil musste saniert werden. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden neue Leitungen für das in die Schmutzwasserkanalisation fliessende Regenwasser gebaut, die Strassenbeleuchtung erneuert und Ergänzungen an den Kabelanlagen vorgenommen.

Die Alte Strasse in Bütschwil liegt im Zentrum des Dorfes. Sie erschliesst zahlreiche Wohnbauten, Gewerbebetriebe wie das Verkaufsgeschäft der Landi, das Restaurant Brauerei sowie die Bibliothek und die Ludothek der Gemeinde. Sie stellt die Verbindung zwischen Land- und Oberdorfstrasse her und mündet dort in den Kirchplatz.

Der Strassenkörper wurde vollständig erneuert, Beläge, Fundationsschicht und Abschlüsse ersetzt. Eine wichtige Aufgabe der Sanierung bestand darin, die Mischwasserkanalisation von den Sauberwassereinleitungen zu entflechten und eine neue Regenwasserkanalisation zu erstellen. Eine besondere Herausforderung stellten die vielen bestehenden Leitungen und Kabelanlagen im schmalen Strassenquerschnitt dar.

Die Versorgungsbetriebe erneuerten ihre Anlagen ebenfalls, was teils aufwändige Abläufe zur Folge hatte. Die Anwohner mussten viel Verständnis für die resultierenden Einschränkungen aufbringen.

Die GEOINFO Ingenieure AG wurde mit der Projekt- und Bauleitung beauftragt. Für die Tiefbau- und Strassenbauarbeiten war die Hürlimann Bau AG Bütschwil  verantwortlich. Die neuen Werkleitungsanlagen wurden durch das Regionalwerk Toggenburg  (RWT) verlegt.

Projekt in Zahlen

  • Länge Sanierung 600 m
  • Strassenfläche 1’300 m2
  • Fundationsschicht Kies, ca. 1’000 m3
  • Neue Regenwasserleitungen 250 m1
  • Neue Abschlüsse 590 m1
  • Belagsmenge inkl. Deckschicht, ca. 450 t
  • Baukosten ohne Werkleitungen ca. Fr. 400'000

Erbrachte Leistungen

  • Bauprojekt 2020 Bauleitung 2020/21
  • Deckbelag geplant 2022
zurück zur Übersicht