Sanierung Bächlistrasse, Hemberg

Die Bächlistrasse wies auf dem Abschnitt Rütelirank bis Zimmerei Keller zahlreiche Schäden auf. Auf der Projektlänge von total ca. 1'200 m wurde die bestehende Deckschicht ersetzt.

Die Bächlistrasse stellt die Verbindung der Dorfteile Hemberg und Bächli sicher. Sie dient aber auch als Zufahrt zu zahlreichen Aussenweilern und Höfen. Postauto, Schulbus und zahlreiche Ausflügler benutzen die Strasse. Seit ein paar Jahren wird ein Abschnitt für das bekannte Bergrennen Hemberg in Anspruch genommen.

Vorgängig wurden Sondierbohrungen in Auftrag gegeben. Neben dem vollständigen Ersatz der Deckschicht resultierte daraus die Erkenntnis, dass wegen zu geringen Belagsstärken abschnittweise auch die Tragschicht ersetzt werden musste. Eine schon wiederholt sanierte Senkung unterhalb der Haldenstrasse musste mittels einer rückverankerten Stützmauer gesichert werden. Hier war auch die Leitschranke zu ersetzen.

Die Bauarbeiten wurden von April bis Juli 2021 ausgeführt. Sie erfolgten grösstenteils «unter Verkehr». Die Fräs- und Belagsarbeiten bedingten Teil- oder Vollsperrungen und wurden deshalb während den Sommerferien ausgeführt (kein Schulbusbetrieb). Die Organisation der Sperrungen, Umleitungen, Gesuche und Informationen gestalteten sich für die Beteiligten sehr aufwändig.

Der GEOINFO Ingenieure AG wurde der Auftrag für Projekt und Bauleitung übertragen. Für die Bauausführung zeichneten sich folgende Firmen verantwortlich:

Projekt in Zahlen

  • Länge Sanierung 1200 m
  • Strassenfläche 8'000 m2
  • Belagsmenge ca. 1'100 t
  • Stützmauer mit Leitschranken 20 m
  • Baukosten ca. Fr. 450‘000

Erbrachte Leistungen

  • Bauprojekt 2020
  • Bauleitung 2021
zurück zur Übersicht