SBB: Bankettsanierung Kempten – Wetzikon

Im Sommer 2021 wurde zwischen Kempten und Wetzikon das Bankett entlang dem Bahngleis saniert. Dies waren wichtige Vorbereitungsarbeiten für anstehende Erhaltungsmassnahmen.

Im Umbaubereich wurde der bestehende Bahndamm mit Banketthalterungen ergänzt. Banketthalterungen sind konstruktive Massnahmen zur Sicherung des Geländes entlang von Gleisen, aber auch Gehwege für den Unterhalt oder Fluchtwege im Havariefall. Kabelkanäle sowie Installationen der Sicherungsanlagentechnik sind ebenfalls im Bankettbereich untergebracht.

Die Sanierung erfolgte einseitig des Gleises auf einer Länge von 445 m. Auf der Baustelle in Kempten kam zum ersten Mal ein optimiertes Banketthalterungssystem der Firma Ribbert  zum Einsatz. Bei gleichbleibender Qualität und Funktionalität konnte die Halterung optisch optimiert werden.

Die unter Bauleitung der GEOINFO Ingenieure AG ausgeführten Arbeiten dauerten rund fünf Wochen während den Monaten August und September 2021. Tagsüber wurden die Banketthalterungen mittels gerammter Stahlrohre und Gitterrahmen durch die Firma Ribbert installiert. Während der Nachtschicht hat die Müller Gleisbau AG  Material ausgehoben und eingebracht, die Kabelkanäle versetzt sowie Bankette erstellt.

Projekt in Zahlen

  • Sanierung mit Banketthalterung System Ribbert: 445 m

Erbrachte Leistungen

  • Örtliche Bauleitung
  • Bauadministration
  • Ausmass, Überwachung und Kontrolle
zurück zur Übersicht