SBB: Bankettsanierung Schübelbach-Buttikon - Reichenburg

Im Sommer 2021 wurde zwischen Schübelbach-Buttikon und Reichenburg das Bankett entlang dem Bahngleis saniert. Es wurden Entwässerungsleitungen eingebaut und eine Versuchsvorrichtung zur Langzeitüberwachung einer Schotterverklebung eingerichtet. Dies waren wichtige Vorbereitungsarbeiten für die anstehende Fahrbahnerneuerung.

Im Umbaubereich wurde der bestehende Bahndamm mit Banketthalterungen ergänzt. Banketthalterungen sind konstruktive Massnahmen zur Sicherung des Geländes entlang von Gleisen, aber auch Gehwege für den Unterhalt oder Fluchtwege im Havariefall.

Die Sanierung erfolgte einseitig des Gleises auf einer Länge von 1258 m. Auf der Baustelle zwischen Schübelbach-Buttikon und Reichenburg kam das Banketthalterungssystem Rüglei zum Einsatz. Weiter mussten 25 m Gleisentwässerung gebaut und im Bereich Rufibach drei Schotterhalterungen aus Stahl erstellt werden.

Sämtliche Arbeiten wurden unter Bauleitung der GEOINFO Ingenieure AG in Nachtintervallen umgesetzt und dauerten rund fünf Wochen in den Monaten August und September 2021. Die Müller Gleisbau AG  führte sämtliche vorgesehene Arbeiten ab einem Bauzug termingerecht aus.

Projekt in Zahlen

  • Sanierung mit Banketthalterung System Rüglei: 1258 m
  • Neubau Entwässerung: 25 m
  • Einbau Versuchsvorrichtung Schotterverklebung, drei Stahlkonstruktionen mit einer Gesamtlänge von 37 m

Erbrachte Leistungen

  • Örtliche Bauleitung
  • Bauadministration
  • Ausmass, Überwachung und Kontrolle
zurück zur Übersicht