SBB: Erneuerung Fahrbahn Andelfingen-Marthalen

Auf der Strecke zwischen Andelfingen und Marthalen wurde die Fahrbahn auf einer Länge von 1.4 km erneuert. Eine besondere Herausforderung war dabei die 134.8 Meter breite Thurbrücke.

Auf der 1857 erbauten Brücke wurden letztmalig 1985 die Schwellen ersetzt. Aufgrund der Komplexität der Aufgabe starteten die Planungsarbeiten bereits vor drei Jahren. Während sechs Nächten Ende August und Anfang September wurde Schwelle um Schwelle ersetzt. Dabei kam eine neue Methode zum Einsatz

30 Bahnschwellen pro Nacht mit neuer Methode

Auf Brücken werden anstelle der heute sonst üblichen Beton- oder Stahlschwellen weiterhin solche aus Eichenholz verlegt. Die Lage der alten 223 Schwellen wurde vor Beginn der Arbeiten genau vermessen. Auf dieser Basis erfolgte die Anlieferung von individuell exakt gehobelten und aufgeplatten neuen Schwellen auf die Baustelle, immer 30 pro Nacht. Auf der Brücke mussten die 25 auf 25 cm dicken und 150 kg schweren Holzbalken seitlich nur noch in die richtige Lage gerückt und mit einem Querbolzen fixiert werden.

Die Kosten der ganzen Bauarbeiten beliefen sich auf 2,3 Mio Franken, davon entfielen 0,425 Mio Franken auf die Arbeiten auf der Thurbrücke.

Erbrachte Leistungen

  • Gesamtprojektleitung Baustelle
  • Bauablauf- und Logistikkonzept
  • Bauadministration und Bauführung
  • Ausmass, Überwachung und Kontrolle

 

 

zurück zur Übersicht