SBB: Erneuerung Fahrbahn Elgg-Winterthur Grüze

Auf der Strecke zwischen Elgg und Winterthur Grüze waren die Gleise auf einer Länge von 511 Metern zu erneuern. Die arbeiten wurden während verlängerten Nachtsperrungen zwischen 21:30 und 05:43 Uhr ausgeführt.

Die Erneuerung umfasste eine Unterbausanierung und den Schotterersatz. Dabei wurde eine verstärkte Planumsschutzschicht von 35 cm inklusive Geogitter und Geovlies eingebaut.

Aufwändige Logistik

Die Abstellmöglichkeiten in den umliegenden Bahnhöfen war beschränkt. Daher erfolgte die Ab- und Zufuhr des Aushubmaterials direkt ab Bahnhof Elgg. Kiessand, Schotter und Schwellen wurden im Bahnhof Winterthur umgeschlagen. Zur Sicherstellung der Logisitk während der Nachtschicht arbeiteten die Transportführer und Begleiter der Instandhaltung in zwei Schichten.

Alle Transporte führte die SBB Cargo mit Extrazügen durch, genau abgestimmt mit dem Bauverlauf. Alle dafür notwendigen Absprachen für den Personaleinsatz sowie der Lok- und Trassenreservation erfolgten im Vorfeld der Arbeiten zwischen dem Bauführer der GK Wil sowie den Verantwortlichen von SBB Betrieb und SBB Cargo.

Erbrachte Leistungen

  • Gesamtprojektleitung Baustelle
  • Bauablauf- und Logistikkonzept
  • Bauadministration und Bauführung
  • Ausmass, Überwachung und Kontrolle

Projekte, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht