Mehr Sicherheit auf der Neugasse Widnau

Die Neugasse verbindet als Quartierstrasse das Widnauer Ortszentrum mit dem Grenzübergang nach Österreich. Sie dient aber vor allem als wichtiger Schulweg und ist auch als «Wanderweg mit Hartbelag» klassiert. Für die Sicherheit des Langsamverkehrs und insbesondere der Schulkinder wurde im Vorfeld der geplanten Sanierungsarbeiten eine umfassende Road Safety Inspektion (RSI) gemäss Strassenverkehrsgesetz durchgeführt.

Die beschädigten Beläge und Randabschlüsse erfordern eine Sanierung der Neugasse. Als Grundlage für die Projektierung beuauftragte die Gemeinde die GEOINFO Gemeindeingenieure AG mit der Durchführung einer umfassenden RSI. Dafür wurde die Neugasse für eine Videoaufzeichnung befahren und zu Fuss einer Detailüberprüfung unterzogen.

Diverse Schwachpunkte in den Bereichen Sichtweiten, Fussgängerstreifen, Trottoirüberfahrten, Geschwindigkeitsregime, Beleuchtung, Parkierung sowie der Fahrbahn- und Trottoirbreiten fanden Eingang in einen detailierten Bericht. Dieser dient nun der Gemeinde als Strasseneigentümerin wie auch dem Projektingenieur zur Priorisierung der Massnahmen zur Beseitigung der sicherheitsrelevanten Schwachstellen im Strassenraum.

Projekt in Zahlen

  • Strassentyp: Quartiersammelstrasse
  • Abschnittslänge: ca. 500 m
  • Strassen- bzw. Trottoirbreite: 6.00 m, 1.50 bis 1.75 m (beidseitig)

Erbrachte Leistungen

  • Vorarbeiten (z.B. Kilometrierung, Sicherheitsvorkehrungen und Informationsbeschaffung)
  • Abschnitt besichtigen inkl. Videoaufzeichnung
  • Erfassen und Bewerten von Sicherheitsdefiziten
  • Risikoabschätzung (Risikomatrix)
  • Inspektionsbericht und Massnahmenvorschläge

Mehr zur Road Safety Inspection 

Projekte, die Sie auch interessieren könnten:

zurück zur Übersicht