Sanierung Dreien-Auli, Mosnang

Die Verbindungsstrasse Dreien-Nothüsli stellt für zahlreiche Weiler und Höfe die Zufahrt vom Mosnanger Gemeindeteil Dreien sicher. Bereits 2013 und 2014 wurden die ersten zwei Etappen saniert. 2018 galt es, noch die zwei letzten Abschnitte zwischen Dreien und Auli zu realisieren.

Deformationen, Senkungen, zahlreiche wilde Risse, ein Belagsflickenteppich und Schäden an den Entwässerungen waren auslösende Faktoren für das Projekt. Der bestehende Belag wurde ersetzt oder verstärkt und defekte Entwässerungen neu erstellt. Auf einer Länge von 85 Metern wurde ein instabiler Abschnitt mit dem System Ribbert verbaut. Dabei wurden Eisenbahnschienen vertikal in Bohrlöcher versetzt und mit Stahlseilen im Fels rückverankert und anschliessend mit liegenden Spundwandprofilen ausgefacht. Diese Vorgehensweise sichert die Strassenschulter.

Projekt in Zahlen

  • Länge 695 m
  • Ersatz Entwässerungen ca. 400 m
  • Baukosten Fr. 580'000

Erbrachte Leistungen

  • Generelles Projekt 2011
  • Detailprojekte Etappen 2013 bis 2017
  • Submission 2018
  • Bauleitung, Inbetriebnahme und Abschluss 2018
zurück zur Übersicht