Kontrolle Fassadenbau in Zürich Affoltern

Eine der zurzeit grössten Baustellen, welche von der GEOINFO mit diversen Dienstleistungen unterstützt wird, ist die «Siedlung Obsthaldenstrasse» in Zürich Affoltern. Die vier Häuser sind nicht zusammenhängend (12 Treppenhäuser auf Haus 1-4 verteilt).

Ein Teilprojekt startete Anfang 2022. Nach Fertigstellung des Rohbaus galt es zu überprüfen, wie genau alle Fluchten gemauert wurden und wie genau alle Fensteröffnungen im Vergleich zur geplanten Soll-Lage in Lage und Höhe passen. Elementar in diesem Projektschritt waren die Markierungen für den Fensterbauer. Diese müssen für ein finales optimales Erscheinungsbild im 3D Raum auf einer Ebene liegen. Für die Bauleitung wurde festgehalten, wo und in welche Richtung Differenzen entstanden sind. Anhand von Fassadenplänen wurden so die rund 800 Aufnahmepunkte visualisiert.

Leistungen GEOINFO

Durch die Arbeit der GEOINFO wurde gewährleistet, dass sich alle Fenster auf einer genauen 3D-Ebene befinden. Die Differenzen zeigen auf, ob sich während des Hochbaus eine «Schieflage» einer Fassade entwickelt hat. Wären die Fensteröffnungen zu klein gewesen, hätte man frühzeitig dokumentiert, in welchem Ausmass sich Unstimmigkeiten ereigneten. Diese Informationen ermöglichen der Bauleitung frühzeitig zu erkennen, wo Probleme entstehen können. So kann rechtzeitig agiert werden.

Mit zunehmendem Baustellenfortschritt kamen weitere GEOINFO Dienstleistungen hinzu:

  • Erstellung Baufixpunktnetz für Unternehmung
  • Datenaufbereitungen für Tief- und Hochbau
  • Hangüberwachung
zurück zur Übersicht